Welpen unter Wasser
27. Juli 2015 – 11:54 | No Comment

Seth Casteels erstes Buch, Hunde unter Wasser, hat weltweit Millionen von Lesern begeistert. Nun erscheint ein neuer Band mit über 80 bisher unveröffentlichten Bildern von jungen Hundewelpen unter Wasser! Die Aufnahmen zeigen den besten Freund …

Read the full story »
Küche & Keller

Reise & Wohnen

Wirtschaft & Recht

Belletristik

Sachbuch

Home » Sachbuch

Kopfzahl-Paranoia. Von der Selbstzerstörung der Konzerne. Eine Insider-Analyse

Submitted by Verwaltung on 19. Oktober 2010 – 09:57No Comment
Kopfzahl-Paranoia. Von der Selbstzerstörung der Konzerne. Eine Insider-Analyse

Gierig, inhuman und autoritär. Gierig zu sein und auf kurze Sicht zu fahren sind keineswegs Privilegien der Banker. In den börsennotierten Konzernen hat man seit Jahr und Tag nur einen Zeithorizont von drei Monaten mit Blick auf das Allerheiligste, das Quartalsergebnis. Um die Profiterwartungen der Analysten nicht zu enttäuschen, werden Investitionen in die Zukunft gekillt oder die Kostenmesser tief in die Konzernmuskeln getrieben. Was das für Kunden und Personal bedeutet, ist egal. Die Lieferanten haben sich zu fügen. Was immer der Grund für eine Absatzkrise ist, die verantwortlichen Manager können ihren Kopf mit ambitionierten Kostensenkungsplänen retten. Als besonders hinterhältige Kostenfaktoren und Feinde des Profits werden die Mitarbeiter enttarnt. Mit erstaunlicher Konsequenz manövrieren die Konzernbosse ihre Unternehmen – und in der Folge Wirtschaft und Gesellschaft – kurzsichtig und zwangsläufig in die Sackgasse. Von der notwendigen Umkehr ist bisher nichts zu bemerken.

Die Autorin:
Katharina Weinberger studierte Betriebswirtschaft und arbeitete danach für Konzerne mittlerer Größe. Im Zuge einer Fusion kam sie, nachdem ein Großteil ihrer Kollegen eliminiert war, ins mittlere Management eines großen internationalen Konzerns. Gewohnt, mit einem kleinen Team kundennah und schnell zu arbeiten, erlebte sie einen Kulturschock. Es dauerte eine Weile, bis sie die neuen Spielregeln durchschaute. Aufmerksam beobachtete sie die Folgen der katastrophalen Konzernpolitik. Im Rahmen einer der unzähligen Konzern-Restrukturierungen erhielt schließlich auch sie den Abschiedsgruß und hatte danach Freiraum, ihre Beobachtungen zu ordnen und aufzuzeigen, wie die Konzerne selbst nachhaltig die Basis für die Krise legten.

Das Lecker Bücher! Resümee:
Katharina Weinberg hinterfragt die Konzerne, welche nur auf Profit ausgerichtet sind mit kritischer Ernüchterung. Die Autorin liefert eine interessante Analyse dessen, wie man es als Konzern eben nicht machen sollte.

Kopfzahl-Paranoia. Von der Selbstzerstörung der Konzerne. Eine Insider-Analyse
Katharina Weinberger
Deutscher Taschenbuch Verlag, 220 Seiten
ISBN: 978-3-423-24763-4; € 15,40

Popularity: 1%

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.