Welpen unter Wasser
27. Juli 2015 – 11:54 | No Comment

Seth Casteels erstes Buch, Hunde unter Wasser, hat weltweit Millionen von Lesern begeistert. Nun erscheint ein neuer Band mit über 80 bisher unveröffentlichten Bildern von jungen Hundewelpen unter Wasser! Die Aufnahmen zeigen den besten Freund …

Read the full story »
Küche & Keller

Reise & Wohnen

Wirtschaft & Recht

Belletristik

Sachbuch

Home » Religion

Verbuntung

Submitted by Verwaltung on 7. September 2011 – 09:27No Comment
Verbuntung

Die religiöse Landschaft ist in Bewegung – während es in den Siebzigerjahren in den Kirchen noch so etwas wie eine „heile Welt“ gab, ist das „kirchliche Feld“ heute nur noch eine unter vielen weltanschaulichen Optionen. Diese Entwicklung fordert die christlichen Kirchen heraus: Wie finden sie sich in der neuen Buntheit ein und wie gestalten sie den Dialog mit den „Anderen“ (den Muslimen, den spirituellen Pilgern, den Atheisierenden)? Betroffen ist aber auch die Politik, weil die nach der Aufklärung selbstverständlich gewordene Praxis der Ausschließung der Religion aus dem politischen Geschehen nicht mehr möglich ist.
Die vorliegende Langzeitstudie in Buchform identifiziert die relevanten weltanschaulichen Felder und bietet für Entscheider in Kirchen und Politik unverzichtbare Grundlagenanalysen. Für die Religionsforschung selber bringen die fünf Studien über 40 Jahre hinweg wichtige Einsichten: Moderne Kulturen wandeln sich weltanschaulich. Das Ergebnis heißt aber nicht einfach – wie bisher oft angenommen – Säkularisierung, sondern Pluralisierung: Verbuntung eben.

Der Autor:
Paul M. Zulehner, Dr. phil., Dr. theol., geboren 1939, ist emeritierter Professor für Pastoraltheologie in Wien und international anerkannter Religionsforscher.

Das Lecker Bücher! Resümee:
Erläutert werden sehr anschaulich die sorgfältigen Resultate von fünf Studien in den vergangenen vierzig Jahren. Dabei zeigt sich eindeutig, daß aus dem einstigen katholischen Land Österreich inzwischen ein „verbuntetes“ Land mit vier Hauptfeldern wurde: einem spirituellen, einem atheisierenden, einem muslimische und einem kirchlichen. Religiöse Mobilität ist im modernen Österreich der Normalfall geworden, zumal auch das Kirchenimage in den letzten Jahrzehnten stark gelitten hat. Tatsachen, denen sich die katholische Kirche in Österreich offensichtlich erst ernsthaft stellen muß. Angesichts solcher unumstößlicher Studienergebnissen gibt es aber keinen Weg mehr an der Auseinandersetzungen mit der Realität vorbei.

Verbuntung – Kirchen im weltanschaulichen Pluralismus
Paul M. Zulehner
Schwabenverlag 2011, 376 Seiten

Popularity: 1%

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.