Welpen unter Wasser
27. Juli 2015 – 11:54 | No Comment

Seth Casteels erstes Buch, Hunde unter Wasser, hat weltweit Millionen von Lesern begeistert. Nun erscheint ein neuer Band mit über 80 bisher unveröffentlichten Bildern von jungen Hundewelpen unter Wasser! Die Aufnahmen zeigen den besten Freund …

Read the full story »
Küche & Keller

Reise & Wohnen

Wirtschaft & Recht

Belletristik

Sachbuch

Home » Kinder & Jugend

Die Märchen der Gebrüder Grimm

Submitted by Verwaltung on 4. November 2011 – 11:48No Comment
Die Märchen der Gebrüder Grimm

„200 Jahre ist es her, dass zwei Brüder aus Kassel, Jacob und Wilhelm Grimm, 1812 den ersten Band ihrer Sammlung deutscher Volksmärchen herausbrachten. Im Laufe der Zeit ergänzten die Brüder ihre Sammlung um immer neue Geschichten, bis sie es in der 7. Ausgabe aus dem Jahr 1857 auf die beeindruckende Zahl von 200 Märchen und 10 Sagen brachten. “Hänsel und Gretel”, “Dornröschen”, “Rapunzel” oder “Schneewittchen” sind längst Klassiker der Märchenliteratur und gehören, in zahlreiche Sprachen übersetzt, zu den bekanntesten Märchen der Welt. Heute sind die Märchen der Grimms vom Kinderbuch über das Kino bis in den alltäglichen Sprachgebrauch hinein ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Populärkultur. Auch wer die einschlägigen Märchen selbst nicht kennt, ist sofort im Bilde, wenn vom “bösen Wolf”, von einem “Aschenputtel” oder davon, “einen Frosch zu küssen”, die Rede ist. Das allein wäre schon hinreichend Grund, die Kinder- und Hausmärchen in die eigene Büchersammlung aufzunehmen. Doch der Einfluss der Gebrüder Grimm reicht über die Literatur hinaus: Ihre Märchensammlung übte und übt auch heute noch einen großen Reiz auf bildende Künstler aus und regte in Europa wie in den USA eine schier unerschöpfliche Produktion fantastischer Bildwelten an, die nicht nur die Publikation und Vermarktung von Kinderbüchern, sondern auch die Geschichte der Buchillustration insgesamt entscheidend prägte.
Das vorliegende Buch veranschaulicht die wichtige Rolle der Grimms in diesem Kontext, indem es 27 ihrer Märchen – darunter die berühmtesten wie “Rotkäppchen”, “Dornröschen” oder “Schneewittchen”, aber auch weniger bekannte wie “Von dem Fischer und seiner Frau” oder “Daumerling’s Wanderschaft” – mit den Illustrationen zeigt, zu denen sich einige der stilprägendsten Künstlerinnen und Künstler seit 1820 bis in die 1950er-Jahre hinein inspirieren ließen. Mitte des 19. Jahrhunderts brachte Gustav Süs seine exquisiten handkolorierten Lithografien zu dem Märchen “Der Hase und der Igel” heraus und nahm damit schon den heiteren, klaren Stil vorweg, den Beatrix Potter in ihren Peter Rabbit-Büchern zeigen sollte.
Die ersten, dem modernen Comic vorgreifenden Bilderbögen von 1860 zu den Märchen der Grimms werden hier ebenso präsentiert wie die Werke von den seinerzeit in England beliebtesten Buchkünstlern Walter Crane und Arthur Rackham. Nicht weniger maßgeblich war der Däne Kay Nielsen, der später von Disney engagiert wurde, sowie der schwedisch amerikanische Illustrator Gustaf Tenggren, der in unserem Buch gleich zwei Märchen bebildert. In den 1940ern dann war es der preisgekrönte Schweizer Künstler Herbert Leupin, der in seinen auffallend modernen Illustrationen spielerisch die satte Farbgebung und die Zeichenrisse des Comics auslotete.
2005 wurden die Märchen der Brüder Grimm in das Memory of the World Register, das Weltdokumentenerbe der UNESCO, aufgenommen, eine Initiative zur Bewahrung des kulturellen Gedächtnisses der Menschheit. Die hier versammelten deutschen Originale von 1857 aus der Ausgabe letzter Hand der Grimms enthüllen Texte voller Tiefgang und Empfindung, von prickelndem Esprit und weitaus humorvoller, als sie mir aus den vielen Adaptionen, die ich während meiner Kindheit kennengelernt hatte, in Erinnerung waren. Einige dieser Märchen sind anrührend und subtil, andere drastisch und grobschlächtig, doch alle zeigen sie ein wunderbares Spektrum der menschlichen Emotionen und besitzen mehr als genug Humor, Witz und erzählerisches Raffinement, um ihre Wiederentdeckung für Leser aller Altersgruppen zu einem Genuss zu machen.“, Noel Daniel

Über die Gebrüder Grimm:
Jacob (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) verbrachten als Germanisten Jahre damit, beliebte Sagen und Märchen wie Aschenputtel, Schneewittchen und Rapunzel zu sammeln. So entstanden ihre aus mehr als 200 Geschichten bestehenden Kinder- und Hausmärchen, eine der berühmtesten Märchensammlungen auf der ganzen Welt, die viele Generationen von Schriftstellern, Komponisten, Künstlern, Forschern und Filmemachern beeinflusst hat.

Das Lecker Bücher! Resümee:
Dieses Märchenbuch ist definitiv nicht (nur) für Kinder geeignet, denn hier finden sich die Originalversionen der Märchen, ohne Verniedlichung! Dazu passend finden sich zu jedem Märchen die schönsten und interessantesten Illustrationen, die auf der ganzen Welt gezeichnet wurden. Ein sehr anregendes und wunderschön illustriertes Werk mit Hinweisen zu den Originalgeschichten und Illustratoren.

Die Märchen der Brüder Grimm
Noel Daniel (Hg.)
Taschen 2011, 320 Seiten

Popularity: 1%

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.